Familien

Schon die Jüngsten sind in den Kinderkrippen und -gärten sowie in Horteinrichtungen gut aufgehoben – unabhängig davon, ob die Eltern arbeiten oder nicht. Der Rechtsanspruch auf eine Betreuung des Kindes kann in den Gemeinden des Amtes Oder-Welse vollkommen erfüllt werden.

Das Amt Oder-Welse ist Träger der beiden neuen deutsch-polnischen Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentren in Passow und Pinnow. Dort sind Kindertagesstätten (für Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintrittsalter) und Horte (1. bis 4. Klasse)  integriert, denn an beiden Standorten befindet sich jeweils in unmittelbarer Nachbarschaft eine staatliche Grundschule (1. bis 6. Klasse, verlässliche Halbtagsgrundschule), deren Träger die jeweiligen Gemeinden sind.

Gekocht wird täglich frisch, wobei der Fokus auf gesunder und abwechslungsreicher Kost liegt. Die Schulen, Kitas und Horte des Amtes arbeiten nach einem neuen Kitakonzept, das alle Einrichtungen untereinander vernetzt und auf den Säulen „Gesunde Ernährung und Bewegung“, „Frühkindliche Berufsorientierung“ und „Begegnung mit Fremdsprachen (Englisch/Polnisch)“ basiert. Die deutsch-polnischen Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentren sind auf genau dieses Konzept ausgerichtet und materiell wie personell entsprechend ausgestattet.

Weitere Kitas gibt es in Landin (Träger: Gemeinde Mark Landin) und in Felchow (Träger: EJF). Sprechen Gründe gegen eine Betreuung in einer Kindertagesstätte oder benötigt Ihr Kind eine besondere Betreuung oder abweichende Betreuungszeiten, stehen Plätze bei Tagesmüttern (maximal 5 Kinder je Tagesmutter) zur Verfügung. Freie Plätze, Gebühren und Konzepte erfragen Sie bitte bei den genannten Ansprechpartnern.

Ein außerschulisches Freizeitangebot halten zahlreiche Sport- und Dorfgemeinschaftsvereine vor. Außerdem stehen Spielplätze und Kleinsportanlagen für die öffentliche Nutzung zur Verfügung.