Vollsperrung zwischen Wendemark und Zichow

Am 3. Juli beginnen die Bauarbeiten an der direkten Verbindung von Zichow (Amt Gramzow) nach Wendemark (Gemeinde Passow, Amt Oder-Welse). Aus Richtung Zichow  bis zur Gemarkungsgrenze zwischen den Ämtern wird die Strecke multifunktional ausgebaut. Dazu ist eine Vollsperrung notwendig. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September.

Endspurt im Kunstwettbewerb „Zuhause zwischen Oder und Welse“

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Amtes Oder-Welse hatte Amtsdirektor Detlef Krause einen Kunstpreis ausgelobt. Beiträge unter dem Motto „Zuhause zwischen Oder und Welse“ können noch bis zum 30. Juni im Amt Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow, eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind alle Einwohner der amtsangehörigen Gemeinden. Die Teilnahmebedingungen finden sich auf der Internetseite www.amt-oder-welse.de -> Aktuelles

Lorbeeren des Landkreises Walcz verliehen

Mit einer festlichen Gala endete die diesjährige Veranstaltung „Lorbeer des Preis des Landkreises WalczLandkreises Walcz“, an der auch 30 Gäste aus den Gemeinden des Amtes Oder-Welse teilnahmen. Im Mittelpunkt der vorhergehenden Konferenz, die durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen „Fonds für regionale Entwicklung (Fonds für kleine Projekte Interreg Va Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen in der Euroregion Pomerania) gefördert wurde, stand die Zusammenarbeit der Verwaltungsgremien mit ansässigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen auf beiden Seiten der Grenze.

Den Landkreis Walcz und das Amt Oder-Welse verbindet eine langjährige aktive Partnerschaft und gewachsene Freundschaft. Landrat Bogdan Wankiewicz und Amtsdirektor Detlef Krause treffen sich regelmäßig, um neue gemeinsame Projekte auf den Weg zu bringen und voneinander zu lernen. Diese gelebte deutsch-polnische Zusammenarbeit betrifft beispielsweise auch die Kindertagesstätten und Schulen sowie die Feuerwehren, die bei gemeinsamen Übungen ihre Kräfte messen.

Sowohl dem polnischen Landkreis als auch dem Amt auf deutscher Seite ist bewusst, dass Lebensqualität im ländlichen Raum vor allem durch das Engagement von Firmen und Ehrenamtlichen maßgeblich mitbestimmt wird. Wie funktioniert das auf beiden Seiten, was können die Verwaltungen zur Unterstützung von Wirtschaft und Gesellschaft leisten und wie kann die Verwaltung diesen Einsatz ansprechend würdigen? Darüber tauschten sich die Teilnehmer der Konferenz ebenso aus wie zur weiteren Entwicklungen der Zusammenarbeit.

Höhepunkt der Veranstaltung war auch in diesem Jahr die feierliche Vergabe der Preise „Lorbeer des Landkreises Walcz“. In den Bereichen „soziales Engagement“, Kultur, Wirtschaft und Sport wurden vier verdiente Bürger aus den Gemeinden des Landkreises mit der handgefertigten Statuette ausgezeichnet. Oder-Welse-Amtsdirektor Detlef Krause erhielt einen Sonderpreis als Anerkennung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Walcz und dem Amt Oder-Welse sowie der Umsetzung gemeinsamer Maßnahmen.

Probleme mit den Busverbindungen?

Im Amtsblatt des Amtes Oder-Welse vom Januar 2017 bat Amtsdirektor Detlef Krause um Mitteilung zu Erschwernissen, die durch den neuen Fahrplan des Öffentlichen Personennahverkehrs bedingt sind. Eventuelle Beschwerden sollen zusammengefasst werden und als Grundlage für Fahrplan-Verhandlungen mit der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft dienen, um zum nächsten Fahrplanwechsel Veränderungen zum Wohle der Einwohner der amtsangehörigen Gemeinden erreichen zu können. Weitere Anmerkungen dazu können noch bis zum 30. Juni in der Amtsverwaltung Amt Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow, oder per E-Mail an ad@amt-oder-welse.de eingereicht werden.

 

Begegnungsprojekt der Kitas startet am 13. Juni

Die Entwicklung von Sprachkenntnissen und interkulturellen Kompetenzen steht im Mittelpunkt eines über drei Jahre laufenden Begegnungsprojektes der Kitas Passow und Pinnow. Gemeinsam mit ihren polnischen Partnereinrichtungen aus Przeclaw und Gryfino treffen sich die Kinder am 13. Juni erstmals zum „Tag der kleinen Forscher“ und gehen Alltagsphänomenen auf den Grund. Das zweite Treffen findet am 20. Juni in Passow statt. Neben kleinen Experimenten und viel Spiel stehen im Rahmen des Projektes auch Kartoffelfeste, Märchenfestivals, Nikolaus- und Osterfeiern auf dem Programm. Gefördert wird das Projekt mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Fonds für kleine Projekte der Pomerania.

Deutsch-polnisches Fußballturnier in Passow

Vom 17. bis zum 18. Juni findet in Passow erstmals ein deutsch-polnisches Jugend-Fußballturnier der SMYK-Fußballschule Stargard (bei Stettin) und der Spielgemeinschaft Nachwuchs des SSV Schönow und USV 57 Passow statt. Mit diesem Ereignis wird am Sonnabend gleichzeitig das polnisch-deutsche Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentrum in Passow offiziell eingeweiht. Beginn ist um 9 Uhr.

Anschließend startet auf dem Fußballplatz das gemeinsame Training, das mit dem Ablegen des DFB-Fußballabzeichens endet. Am Nachmittag findet auf zwei Kleinfeldern ein Fußballturnier statt.

Nach dem Aufwärmen geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem großen Spielfeld weiter: der Gewinner des Turniers wird ausgespielt. Mit einer Siegerehrung und einem Grillfest endet das Sportwochenende am Nachmittag.

 

Kinderfest in Wendemark

Am 17. Juni veranstaltet der Traditionsverein Wendemark e. V. in Wendemark das 64. Kinderfest. Ab 14:30 Uhr können Kinder nach Herzenslust spielen, toben, tanzen und lecker essen. Im Park an der Speicherstraße warten Clown Faxilus, Ponnyreiten und Kinderschminken auf die Kinder. Weiterhin werden Springburg, Würfelbude, Schwungtuch, Tombola, Kinderbowle, Kaffee, Kuchen und Würstchen mit Pommes angeboten. Am Abend können ab 20:00 Uhr die Eltern das Tanzbein schwingen.

Fahnenweihe in Passow

Am 10. Juni findet ab 14 Uhr in der Dorfkirche Passow erstmals eine Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Passow statt. Nach 119 Jahren Feuerwehr und 84 Jahren Freiwillige Feuerwehr Passow ist das ein besonderes Ereignis nun eine eigene Feuerwehrfahne zu besitzen. Nach der Weihe in der Kirche wird die Veranstaltung auf dem Gelände der Feuerwehr fortgesetzt.

Juni-Amtsblatt erschienen

Am Sonntag erschien das aktuelle Amtsblatt für das Amt Oder-Welse.Wappen Amt Oder-Welse Sollten Sie keines erhalten haben, teilen Sie das bitte unter Telefon 03 33 35 / 71 951 mit.

Die Online-Version können Sie hier herunterladen. Dafür benötigen Sie den Acrobat Reader.

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Juli-Ausgabe ist am 21. Juni, Erscheinungstermin ist der 9. Juli.