Berkholz-Meyenburg

Die Gemeinde Berkholz-Meyenburg befindet sich im östlichen Teil des Amtes Oder-Welse, Gemeinde Berkholz-Meyenburg im Amt Oder-Welsegrenzt im Westen an die Gemeinde Mark Landin, im Osten und Norden an den Regionalen Wachstumskern Schwedt/Oder sowie südlich an die Gemeinde Schöneberg. Berkholz-Meyenburg liegt zudem unmittelbar am Rand des Nationalpark „Unteres Odertal“ sowie der „Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße“.

Die Gemeinde ist überregional durch die Landesstraße 274, diese verbindet beide Gemeindeteile untereinander, im Norden an die Bundesstraße 166 angebunden. Der öffentliche Personennahverkehr wird durch Buslinien der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) gewährleistet.

Die Gemeinde Berkholz-Meyenburg hat seit 1989 eine erhebliche Entwicklung als Wohn- sowie als Gewerbestandort genommen.  Mittels mehrerer Bebauungspläne sowie einer Verdichtung der innerörtlichen Lagen erfolgte die Bereitstellung umfangreicher Bauplätze für private Bauherren. Ein großes Gewerbegebiet im Bereich des Gemeindeteiles Meyenburg bietet Platz für weitere Ansiedlungen.


Einwohnerzahl: 1.259 (Stand: 12.2016)
Gemeindeteile: Berkholz und Meyenburg
Gewerbebetriebe: 90 (Stand 2.2017)

Geoportal Berkholz-Meyenburg

zur Karte von Berkholz-Meyenburg auf dem Geoportal

Bodenflächen nach Art der tatsächlichen Nutzung: 
Gesamtfläche:1.237 ha, davon u.a.
Gebäudefläche:ca. 30 ha
Verkehrsfläche:ca. 28 ha
Landwirtschaftsfläche:ca. 1.044 ha
Waldfläche:ca. 72 ha
Wasserfläche:ca. 11 ha