Schöneberg

Die Gemeinde Schöneberg besteht aus den Ortsteilen Felchow, Flemsdorf undGemeinde Schöneberg im Amt Oder-Welse Schöneberg und befindet sich im südlichen Teil des Amtes Oder-Welse, grenzt im Norden an die Gemeinde Pinnow, im Osten an die Industriestadt Schwedt/Oder und im Westen an die Stadt Angermünde.
Die Gebiete im südlichen Teil – entlang der Oder (bis zur Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße) – liegen bereits im Nationalpark „Unteres Odertal“. Die Gemeinde Schöneberg gilt deshalb in der Uckermark als das „Wassertor“ zum Nationalpark.

Am Ufer der Ho-Fri-Wa, im Bereich des Gemeindeteiles Stützkow, können Wasserwanderer anlegen sowie von dort aus den überregionalen Oder-Neiße-Radweg nutzen. Ebenfalls beginnen in Stützkow die Wanderwege in und entlang des Nationalparks.

Die Bedeutung der Gemeinde Schöneberg wird vor allem geprägt durch die Nähe bzw. die unmittelbare Lage im Nationalpark „Unteres Odertal“ sowie des nördlich des Ortsteiles Felchow befindlichen Naturschutzgebietes „Felchowsee“.
Durch die Lage ist sie bevorzugt in der künftigen Entwicklung touristischer Angebote, die der Erholung dienen.

Ruhige sowie gut erreichbare Wohnstandorte sind je nach Interesse vorhanden. Im Ortsteil Felchow gibt es eine Kindertagesstätte in freier Trägerschaft.
Die Gemeinde ist überregional durch die Landesstraße L274 sowie die Kreisstraße K7303 und den öffentlichen Personennahverkehr (Bus) erschlossen.

Einwohnerzahl: 835 (Stand: 12.2016)
Ortsteile: Felchow; Flemsdorf; Schöneberg
Gemeindeteile im OT Schöneberg: Alt-Galow; Neu-Galow; Stützkow
Gewerbebetriebe: 55 (Stand 2.2017)

Geoportal Schöneberg

zur Karte von Schöneberg auf dem Geoportal

Bodenflächen nach Art der tatsächlichen Nutzung: 
Gesamtfläche:4.533 ha, davon u.a.
Gebäudefläche:ca. 78 ha
Verkehrsfläche:ca. 90 ha
Landwirtschaftsfläche:ca. 3.098 ha
Waldfläche:ca. 733 ha
Wasserfläche:ca. 329 ha