Deutsch-Polnisches Nationalparkerntefest 2018

Das Deutsch-Polnische Nationalparkerntefest der Gemeinden des Amtes Oder-Welse lockt jedes Jahr Tausende Besucher auch den historischen Gutshof in Pinnow. Am ersten Septemberwochenende präsentiert sich dort ein breites Spektrum des ländlichen Lebens – eine bunte Mischung aus Landwirtschaft, Kultur, Handwerk, Kunst, Pferdesport.

Das diesjährige Nationalparkerntefest beginnt am 1. September um 11 Uhr mit einem Festumzug durch Pinnow. Auf dem Gutshof findet bereits ab 10 Uhr ein deutsch-polnischer Handwerker- und Bauernmarkt statt. In der Gutsscheune stellen regionale Künstler ihre Werke aus.

Die Kitas haben sich auch in diesem Jahr kreativ beteiligt. Die fantasievollen Strohpuppen werden vorgestellt und prämiert.

Es gibt Tierschauen sowie Reitvorführungen, Chor- und Tanzgruppenauftritte, Darbietungen von Übungen mit Hund und Hundehalter aus der Hundeschule Hu.N.D. unter der Leitung von Marina Gieche, die in diesem Jahr auf ihre 15-jährige erfolgreiche Arbeit zurückblicken kann, sowie jede Menge Musik und Mitmachaktionen für Klein und Groß. Das Museum „Natur und Geschichte erleben“, öffnet die Türen und der Hof Anton präsentiert in diesem Jahr erstmals eine Holzverladung nach alter Tradition.

Für die kleinen Besucher wird ein riesiger Spielplatz mit den beliebten Hüpfburgen und einer Strohkletterburg sowie vielen kleinen Mitmachaktionen aufgebaut. Im Erntecafé am Gutspark (Terrasse der Mensa) lassen sich die Vorführungen der Kitas und des Nationalparkchors Criewen gemütlich bei Kaffee und Kuchen verfolgen.

Am Sonntag klingt das Deutsch-Polnische Nationalparkerntefest mit einem Frühschoppen am Reitplatz aus, während die Springreiter, die an beiden Tagen ab 8 Uhr um die begehrten Schleifen antreten, noch bis zum Abend ihre Wettbewerbe austragen.

Besucherparkplätze stehen am Sonnabend am Bahnhof und im Schmiedeweg zur Verfügung. Während des Umzugs sind die Straße der Jugend und die Dorfstraße vom Ahornweg bis zur Straße Am Dorfteich gesperrt. Teilnehmer des Ernteumzugs nehmen ab 10 Uhr in der Straße der Jugend Aufstellung.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für egionale Entwicklung unterstützt (Fonds für kleine Projekte Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen in der Euroregion Pomerania).