_Aktuelles

Informative Unterrichtsstunde beim Amtsdirektor

Einmal im Schuljahr findet eine Unterrichtsstunde im Fach SchulklassePolitische Bildung nicht im Klassenzimmer der Wilhelm-Busch-Grundschule Pinnow statt, sondern im Sitzungssaal der Amtsverwaltung. Dort nahmen Anfang April 16 Schüler, die dem Amtsdirektor des Amtes Oder-Welse wichtige Informationen entlocken wollten, auf den besonderen Stühlen mit den Namen der amtsangehörigen Gemeinden Platz.

Themen waren die Strukturen von Gemeinden und Ämtern, die Aufgaben einer Amtsverwaltung und des Amtsdirektors sowie der ehrenamtlichen Bürgermeister, aber auch die Geschichte der Gemeinde Pinnow, zukünftige Investitionsvorhaben oder die Elemente des Amtswappens. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, mit welchen Bereichen der Verwaltung sie von Geburt an schon Kontakt hatten oder dass es sich bei den fünf, für die amtsangehörigen Gemeinden stehenden Blüten im Wappen um wilde Teichrosen, hier Mummeln genannt, handelt.

Winterschäden an Gemeindestraßen ausgebessertStrasse

Auch wenn der Winter sich von seiner eher milden Seite zeigte, waren einige Straßen in den amtsangehörigen Gemeinden arg in Mitleidenschaft gezogen. Wo früher nur ein schmaler Riss, strapazierten im Frühjahr große Löcher Reifen und Fahrwerk. Gemeinsam mit dem Bauamt der Amtsverwaltung Oder-Welse wurden nun die besonders betroffenen Gemeindestraßen ausgebessert und mit Asphalt ausgeglichen.

Schließzeit am 6. Mai

Am 6. Mai, dem Freitag nach Himmelfahrt, bleiben alle Bereiche der Amtsverwaltung Oder-Welse geschlossen. Der nächste reguläre Sprechtag findet am Dienstag, dem 10. Mai, von 9 bis 12 und von 12.30 bis 18 Uhr statt.

Großer Ansturm zur Eröffnung

Weit vor dem geplanten Eröffnungstermin lud Ilona Kieslinger am 2. April in die Eis & Kuchen Schmiede in Pinnow ein. Mit viel Fleiß und Tatkraft sowie großer Unterstützung durch Familie, Einwohner und das Amt Oder-Welse ist aus der historischen Werkstatt ein Kleinod entstanden, das Besucher mit vielen Einblicken in vergangene Schmiedezeiten überrascht.

Hunderte Neugierige kamen am Eröffnungswochenende und nahmen lange Wartezeiten in Kauf, um der aus Oderberg bekannten Kaffeehausbetreiberin am neuen Standort alles Gute zu wünschen. Neben dem ehrenamtlichen Bürgermeister Walter Kotzian freut sich auch Amtsdirektor Detlef Krause über das neue Angebot im historischen Dorfkern der Gemeinde Pinnow.

Amt Oder-Welse und Stadt Schwedt im Gespräch

Aus Anlass der aktuellen Diskussion zur Verwaltungsstrukturreform trafen sich der Schwedter Bürgermeister Jürgen Polzehl und Vertreter der Gemeinden des Amtes Oder-Welse zur Beratung im Schwedter Rathaus. An dem Gespräch nahmen seitens des Amtes die fünf ehrenamtlichen Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden, die Ortsvorsteher und der Amtsdirektor Detlef Krause teil.

Der Schwedter Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, um die Potentiale Schwedts aufzuzeigen und für eine engere Kooperation mit dem Umland zu werben. Ausführlich wurde über Themen wie die Flächennutzungsplanung, über Entwicklungskonzepte, die Arbeit in den regionalen Vereinen, die Fachkräftesicherung und die Kita-Bedarfsplanung gesprochen.

Sowohl Vertreter der Stadt als auch des Amtes sprachen sich dafür aus, zur Stärkung der Region perspektivisch mehr zusammenzuarbeiten, sich bei den jeweiligen Vorhaben zu unterstützen sowie den gegenseitigen Beratungsbedarf zu kommunizieren und den Informationsaustausch zu pflegen.


Amtsdirektor einstimmig wiedergewählt

Bereits im vergangenen Jahr stellte der Amtsausschuss des Amtes Oder-Welse die Weichen, jetzt ist es amtlich: Amtsdirektor Detlef Krause wird am 8. August 2016 seine vierte Legislaturperiode antreten. In seiner Sitzung am 17. März stimmten alle sieben anwesenden Mitglieder des Amtsausschusses im öffentlichen Sitzungsteil für den Amtsinhaber. Hans-Joachim Bliefert aus Berkholz-Meyenburg beantragte die offene Abstimmung: „Mit der im Juli 2015 getroffenen Entscheidung, auf eine Ausschreibung zu verzichten, haben wir deutlich gezeigt, was wir wollen.“ Entsprechend fiel das Ergebnis der offenen Wahl einstimmig aus.

Zu den ersten Gratulanten zählten neben dem Amtsausschussvorsitzenden Gerd Regler und der stellvertretenden Amtsdirektorin Ulrike Eichstädt auch Ingolf Betker (Metallbau Betker), Christoph Rüssel (Nammo) und Daniela Grote (LOCON).

Pinnower Ortszufahrt nach Ostern gesperrt

Am Dienstag, dem 29. März, wird die südliche Ortszufahrt der Gemeinde Pinnow (B2) gesperrt. Die planmäßig voranschreitenden Bauarbeiten am Pinnower Kreisel sowie an der Anbindung zur B2 machen diese Maßnahme notwendig, teilte das Straßenbauunternehmen Matthäi mit.

Der Kreisverkehr war bereits im vergangenen Jahr für den Verkehr freigegeben worden. Die gesamte Baumaßnahme soll im Sommer dieses Jahres abgeschlossen werden.


Amtsdirektor gratuliert zum Internationalen FrauentagInternationaler Frauentag 2016

Allen Einwohnerinnen der Gemeinden des Amtes Oder-Welse sowie den Mitarbeiterinnen der Amtsverwaltung und der Kindertagesstätten in Trägerschaft des Amtes übermittelt Amtsdirektor Detlef Krause die besten Wünsche anlässlich des Frauentages am 8. März. Er forderte von Politik und Wirtschaft, sich nachdrücklicher für gleichen Lohn für Frauen und Männer bei gleicher Arbeitsleistung einzusetzen. Lohnunterschiede von mehr als 20 Prozent zuungunsten der Frauen seien heute nicht mehr nachzuvollziehen.

Enquete-Kommission des Landtags lädt zur Ausschusssitzung nach Pinnow ein

Seit einem halben Jahr gibt es im Brandenburgischen Landtag die Enquete-Kommission „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“. Themen sind Dorfentwicklungskonzepte, Daseinsvorsorge, ehrenamtliches Engagement oder Planungsrecht und Wertschöpfung im ländlichen Raum. Die inzwischen fünfte Sitzung wird nun erstmals außerhalb dieser Räumlichkeiten, in Pinnow im Amt Oder-Welse stattfinden, um sich mit den Akteuren vor Ort auszutauschen.

Am Freitag, dem 18. März, werden im Begegnungsraum des Deutsch-polnischen Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentrums die 18 Mitglieder der Kommission sowie weitere Gäste erwartet. Die öffentliche Sitzung zum Thema „Wertschöpfung“ beginnt um 9 Uhr im Begegnungsraum des Deutsch-polnischen Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentrums, Gutshof 3, 16278 Pinnow. Oder-Welse-Amtsdirektor Detlef Krause wird in seiner Präsentation darstellen, wie Kommunen Voraussetzungen für die so genannte Wertschöpfung schaffen können.

Während eines (nicht-öffentlichen) Rundgangs werden die Teilnehmer Beispiele aus der ansässigen Wirtschaft kennenlernen und mit Unternehmern ins Gespräch kommen. Am Nachmittag beraten die Kommissionsmitglieder in öffentlicher Sitzung. Auch eine Bürgersprechstunde findet im Anschluss ab etwa 16 Uhr statt. Auf Grund der begrenzten Sitzplatzkapazität wird um Voranmeldung gebeten, Telefon 0331 / 96 61 188, E-Mail: ek6-1demografie@landtag.brandenburg.de

Händler und Aussteller für Deutsch-Polnisches Nationalparkerntefest gesucht

Traditionell am ersten Septemberwochenende wird auf dem Pinnower Gutshof das Deutsch-Polnische Nationalparkerntefest der Gemeinden des Amtes Oder-Welse gefeiert. Für den 3. und 4. September wird wieder ein Saisonhöhepunkt der besonderen Art mit Markttreiben, Unterhaltung, Vorführungen und Versorgungangeboten für Jung und Alt vorbereitet. Auch das 6. Nationalpark Springturnier, der Kutschenkorso und erstmals ein Holzrückwettbewerb finden an diesem Wochenende statt.

Schon jetzt können sich Händler, Akteure, Künstler und Aussteller für das Deutsch-Polnische Nationalparkerntefest anmelden. Kontakt: Frau Berwing, Amt Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow, Telefon 03 33 35 / 71 911, Fax 03 33 35 / 71 940, E-Mail ad@amt-oder-welse.de


Neue Akteure bei Rapsblütentagen 2016

Nach den Uckermärkischen Werkstätten, die ihren Tag der offenen Gärtnerei in Pinnow am 7.05.2016 anlässlich der Rapsblütentage im Unteren Odertal durchführen, haben sich auch der Dorfgemeinschaftsverein und die Gemeinde Berkholz-Meyenburg zur Bereicherung des Angebotes bereiterklärt. Die Gemeinde Berkholz wird vom 5. bis zum 8. Mai 2016 die Dorfkirche für Besichtigungen öffnen. Das Eiscafé „Silke“ versorgt die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Eis. Weitere Aktionen und Ideen, Vorschläge und Anregungen können an den Verein „Zukunft Unteres Odertal“ e.V., Gutshof 1, 16278 Pinnow, Fax: 03 33 35 / 71 940, E-Mail: verein@zukunftunteresodertal.de, geschickt werden.

Dorfverein Landin sammelt Altpapier

In Landin findet ab März eine Sekundärrohstoffsammlung für den guten Zweck statt. Zeitungen, Papier und Kataloge (keine Pappe oder Karton) werden in den Haushalten eingesammelt. Für Schrott wird am 28. Mai ein Container bereitgestellt.

Organisiert wird die Aktion vom Dorfverein Landin. Erster Termin ist der 19. März. Bis 10 Uhr sollte das Papier gebündelt vor der Haustür oder an der Straße bereit liegen. Weitere Informationen dazu bei Verena Siewert, Telefon 03 33 35 / 41 290.


Neuen Medien kinderleicht

Nach den Schülern der Cornelia Funke Grundschule in Passow können nun auch die Schüler der Pinnower Wilhelm Busch GrundschuleAOW_PCKabinett_Pi2 sprichwörtlich in die Tasten „hauen“: Die Gemeinde hat der Schule ein neues Computer-Kabinett finanziert. Amtsdirektor Detlef Krause übergab die Technik vor Weihnachten offiziell an Schulleiterin Christiane Kryschak und die Grundschüler.

Im ehemaligen Physikraum stehen nach Abschluss der Installationsarbeiten zwölf moderne Schülerarbeitsplätze sowie ein Lehrerarbeitsplatz zur Verfügung. Rund 16.000 Euro kostete diese Investition in die Zukunft der Schüler. Alle Jahrgangsstufen arbeiten ihrem Alter entsprechend mit der neuen Technik. Die Lehrkräfte haben von ihrem Rechner Zugriff auf alle Schüler-Rechner und können unterstützend eingreifen.

Schließzeit der Amtsverwaltung Oder-Welse

Das Amt Oder-Welse ist zum Jahreswechsel 2015/16 vom 28. Dezember 2015 bis zum 03. Januar 2016 geschlossen. Einwohner haben jedoch die Möglichkeit, zusätzliche Sprechzeiten an den folgenden Tagen wahrzunehmen:

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 9:00 – 12:00 und 12:30 – 15:00 Uhr

Montag, 04. Januar 2016, 9:00 – 12:00 und 12:30 – 15:00 Uhr

Der Sprechtag am Dienstag, dem 29. Dezember 2015 entfällt. In unaufschiebbaren Fällen ist die telefonische Erreichbarkeit am 29. Dezember 2015 unter der Telefonnummer 033335/7190 gegeben.


Ihre Termine sind gefragt

Für öffentliche Veranstaltungsankündigungen im kommenden Jahr können schon jetzt Termine eingereicht werden. Bitte geben Sie dazu die Bezeichnung der Veranstaltung, das Datum und die Uhrzeit, den genauen Veranstaltungsort sowie den Veranstalter/Organisator an. Ihre Veranstaltungsmeldungen können Sie an das Amt Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow, Fax 03 33 35 / 71 940, E-Mail info@amt-oder-welse.de senden.

Kein Sprechtag in der Amtsverwaltung

Aus organisatorischen Gründen finden in der Amtsverwaltung des Amtes Oder-Welse in Pinnow am Dienstag, dem 13. Oktober 2015, keine Sprechzeiten statt. An diesem Tag sind auch die Meldestelle und das Standesamt nicht besetzt. In dringenden Fällen sind die Mitarbeiter am 12. und 14. Oktober jeweils von 8 bis 15 Uhr erreichbar. Der nächste reguläre Sprechtag ist Donnerstag, der 15. Oktober, von 9 bis 12 Uhr und von 12:30 bis 17 Uhr.

Benefizkonzert für Felchower Schloss

Der „Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark“ in der Deutschen Gesellschaft e.V. lädt am Freitag, 16. Oktober 2015, 19.30 Uhr, zu einem Benefizkonzert zugunsten des Herrenhauses Felchow ein. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst, findet im Weißen Saal des Schlosses Charlottenburg – Neuer Flügel – statt.

Das Finsterbusch-Trio spielt unter dem Titel „Klassik im Schloss“ Werke von Mozart, Britten und Beethoven. Karten können beim Freundeskreis telefonisch unter 030 884 12-266 oder -141, Kennzahl: 8306, vorbestellt werden.

Bildergalerie Deutsch-Polnisches Nationalparkerntefest

Deutsch-Polnisches Nationalparkerntefest 2015

Deutsch-Polnisches Nationalparkerntefest 2015

Weitere Kennenlernfahrt nach Polen

Im Rahmen des Grenzüberschreitenden Aktionsplanes wird auch in diesem Jahr wieder eine der in den vergangenen Jahren sehr begehrten und interessanten Fahrten ins Nachbarland durchgeführt. Diesmal führt ein interessanter Tagesausflug im Oktober in die Partnergemeinde Banie. Weitere Details zur Fahrt werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich gern im Amt Oder-Welse für die Fahrt vormerken lassen. Telefonnummer  033335 719 12 oder -11, Frau Lenz oder Frau Berwing.

Aussteller und Akteure können sich anmelden

Die Vorbereitungen für das Deutsch-polnische Nationalparkerntefest in Pinnow am 5. und 6. September 2015 haben begonnen. Mit dem traditionellen Umzug, Ausstellern und Händlern, Spiel und Spaß für kleine und große Besucher sowie einem bunt gemischten Bühnenprogramm und den Wettbewerben zum 5. Nationalpark-Springturnier wollen die amtsangehörigen Gemeinden und ihre polnischen Gäste auch den Abschluss der Erntezeit wieder gemeinsam mit einer landwirtschaftlichen Leistungsschau begehen. Für die Vorführung historischer Technik am Sonnabend, dem 5. September, werden für die Zeit von 14 bis 16 Uhr noch Technikliebhaber gesucht, die die alten Maschinen und Geräte bedienen und erklären können.

Wer ebenfalls sein Hobby, seine Kunst oder sein Unternehmen mit einem Stand auf dem Pinnower Gutshof präsentieren oder mit einem kulturellen Beitrag oder einer Vorführung teilnehmen möchte, kann sich bis zum 15. Juli anmelden: Amt Oder-Welse, Gutshof 1, 16278 Pinnow, Telefon: 033335/7190, Fax: 03333571940, E-Mail: info@amt-oder-welse.de .

Pferdestärken mit Hufen und Rädern

Zum elften Mal sind am 21. und 22. August Oldtimerfreunde mit und ohne fahrbaren Untersatz nach Schönermark (Mark Landin) eingeladen. Am Sonnabend, dem 22. August, stehen zum Oldtimer- und Traktorentreffen ab 10 Uhr ein Umzug durch den Ortsteil, Schaupflügen und Vorführungen tierischer Pferdestärken auf dem Programm. Auch für Kinder wird einiges geboten, Händler versorgen mit Ersatzteilen oder Leckerem aus Fass und Pfanne. Beim Wettbewerb „Wer hat das beste Gleichgewicht?“ können Oldtimer-Piloten ab 15 Uhr ihre Geschicklichkeit auf der Wippe unter Beweis stellen. Mit dem Konzert der Band „Fogdrinker“ und gemütlichem Beisammensein klingt das 11. Oldtimer- und Traktorentreffen aus.


Vermehrung digitalSmartboard

Die modernen technischen Möglichkeiten ihrer Kita haben die Pinnower Knirpse jetzt ausgetestet: Mit dem neuen Smartboard, einer interaktiven Schultafel mit Internet- und Computeranschluss, probierten die Kleinen, wie sie Schmetterlinge „vermehren“ und „vergrößern“ können. Zuvor haben sie echten Schmetterlingen beim Schlüpfen aus ihren Kokons zugeschaut. Gleich nach dem Schlupf haben die Schmetterlingsbabys Namen bekommen, bevor sie in die Freiheit entlassen wurden.

Schachturnier

Am 17. Juni qualmen in der Scheune auf dem Pinnower Gutshof wieder die Köpfe: Die Schachjugend der Uckermark kommt an diesem Tag nach Pinnow, um im Rahmen der 21. Kinder- und Jugendsportspielen mit zahlreichen Königen, Damen und anderen Figuren auf nur 64 Feldern in die Schlacht zu ziehen. Veranstaltet wird der Wettbewerb, dessen Austragung in Pinnow seit Jahren Tradition hat, vom Schachclub Schwedt. Die Schirmherrschaft hat Detlef Krause, Amtsdirektor des Amtes Oder-Welse, übernommen.

Schülerverkehr kostenlos

Ein oft geäußerter Wunsch schulpflichtiger Eltern geht in Erfüllung: Mit Beginn des neuen Schuljahres am 31. August 2015 werden keine Eigenanteile an den Schülerbeförderungskosten mehr erhoben. Die Schülerbeförderung ist somit für alle anspruchsberechtigten Schüler kostenfrei. Zu beachten ist das geänderte Antragsverfahren. Zukünftig müssen alle Fahrschüler beziehungsweise ihre Erziehungsberechtigten vor Beginn eines jeden Schuljahres Anträge auf Teilnahme an der Schülerbeförderung stellen. Spätestens am 30. Juni 2015 sollten diese Anträge beim Landkreis Uckermark, Liegenschafts- und Schulverwaltungsamt, eingegangen sein, um eine termingerechte Ausgabe zum neuen Schuljahr gewährleisten zu können. Wer allerdings aus den Vorjahren noch Außenstände hinsichtlich seiner Eigenanteile an den Schülerfahrtkosten bei der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft mbH hat, erhält seinen neuen Schülerfahrausweis für das Schuljahr 2015/16 erst wenn diese beglichen sind.


5. Nationalpark-Springturnier in Vorbereitung

Im Rahmen des Deutsch-polnischen Nationalpark-Erntefestes in Pinnow am 5. und 6. September findet auch in diesem Jahr das Nationalpark-Springturnier statt. An beiden Tagen treten dazu hunderte Reiter-Pferd-Paare zu 14 verschiedenen Prüfungen an. Ein Höhepunkt wird wiederum das Kutschen-Hindernisfahren im Pinnower Gutspark sein. Gleich drei Wettbewerbe werden dazu am Sonnabend, dem 5. September, für Kutschen- und Gespannfahrer ausgerichtet. Bereits am Wochenende zuvor können alle Wagenlenker ihre Fähigkeiten beim ersten Pinnower Fahrtag testen. Dann stehen am 30. August vier Wettbewerbe auf dem Programm.

Schließzeit der Amtsverwaltung Oder-Welse

Am 15. Mai, dem Freitag nach Himmelfahrt, bleiben alle Bereiche der Amtsverwaltung Oder-Welse geschlossen. Der nächste reguläre Sprechtag findet am Dienstag, dem 19. Mai, von 9 bis 12 und von 12.30 bis 18 Uhr statt.

Anhaltende Trockenheit birgt Gefahren

Auf Grund der langanhaltenden trockenen Wetterlage wurden für die Wälder Brandenburgs im April bereits mittlere Waldbrandgefahrenstufen mitgeteilt (Stufe 3 bis 4). Bitte beachten Sie entsprechende aktuelle Hinweise und passen Sie Ihr Verhalten entsprechend an. Ebenfalls besteht die Tendenz zu Sandverwehungen, die insbesondere auf Straßen zu schlechten Sichtverhältnissen führen können.

Schnupperkurs für Bienenfans

Auf seiner letzten Mitgliederversammlung lud der Imkerverein Passow alle Interessenten zu einem Schnupperkurs in Sachen Bienenhaltung ein. Dieser Kurs bietet einen ersten Einblick in das Mysterium Honigbiene. Im Landgasthof Schönow referiert am Sonnabend, dem 25. April Rainer Gabriel vom Landesverband Brandenburgischer Imker. In der Zeit von 9 bis 15:30 Uhr erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über das naturverbundene Hobby mit den süßen Erträgen. Bienen zu halten ist eine faszinierende Tätigkeit und aktiver Umweltschutz, der den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Flora und Fauna sicherstellt und als sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt, für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet ist. Im Anschluss an den Schnupperkurs stehen erfahrene Imker des Imkervereins Passow für Patenschaften bereit. Sie begleiten die angehenden Jungimker im ersten Jahr und lehren praktisch den Umgang mit den stechfähigen Tieren, wie man sach- und fachgerecht Honig erntet und weiter verarbeitet und das Bienenvolk gesund erhält. Anmeldungen nimmt der Imkerverein Passow, Telefon 033336 57655 oder E-Mail an post@uckermark-honig.de, entgegen.


Frauentag 2015

Am 11. März feiern die Frauen aus den Gemeinden des Amtes Oder-Welse gemeinsam den Internationalen Frauentag. Dazu lädt Amtsdirektor Detlef Krause in das TGZ in Pinnow ein. Von 14 bis 18 Uhr gibt es eine gemütliche Runde Kaffee und Kuchen sowie Musik zum Tanz. Der Mode Express No. 1 aus Schwedt stellt in seiner Modenschau die aktuelle Frühjahrskollektion vor. Für die musikalische Umrahmung sorgt Bernd Winkler aus Kerkow. Anmeldungen zur Frauentagsfeier nehmen Marlies Berwing und Manuela Lenz im Büro des Amtsdirektors, Telefon 033335 / 719-0, bis zum 26. Februar entgegen. Ein Buszubringer wird organisiert. Die Abfahrtszeiten können Sie in Kürze den Aushängen in den örtlichen Infokästen entnehmen.

Kreisseniorenrat zu Gast im Amt Oder-Welse

Am 13. April tagt der Kreisseniorenrat in Pinnow. Amtsdirektor Detlef Krause wird die Entwicklung der Gemeinden des Amtes Oder-Welse vorstellen und die Tagungsteilnehmer durch das 2014 eröffnete deutsch-polnische Jugend-, Bildungs- und Kommunikationszentrum auf dem historischen Gutshofführen. Auf dem vorläufigen Programm steht weiterhin eine Gesprächsrunde mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck.